plusinsight

Home » Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: http://plusinsight.de.

1. Allgemeines

Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Datenschutzrechts der Bundesrepublik Deutschland. Maßgeblich sind Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie zum Teil speziellere Rechtsvorschriften, insb. diejenigen des Telekommunikations- (TKG) und des Telemediengesetzes (TMG).
Die genannten Vorschriften betreffen personenbezogene Daten. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Dies können bei einer Kontaktaufnahme per Post, E-Mail, oder Web-Formular beispielsweise der Name, die Anschrift oder die E-Mail Adresse sein.
Hiermit unterrichten wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Erhebung und Verwendung derjenigen Daten, die während Ihres Besuchs auf unserer Homepage erfasst und wie sie genutzt werden. Sie können diese Unterrichtung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.

2. Zugriff auf die Homepage

Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei wird protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browser Version des zugreifenden Hostsystems; Betriebssystem Version des zugreifenden Hostsystems.
Zusätzlich werden die IP Adressen der anfragenden Rechner protokolliert.

Verwendung von Social Plugins – die „zwei Klick Lösung“

Zwei Klick Lösung
Für die „Gefällt-mir“ (Facebook), „tweet“ (Twitter) und „+1-Buttons“ (Google) auf unserem Angebot haben wir eine zweistufige Lösung eingerichtet. Damit auf einer Webseite die Buttons „Gefällt mir“, „tweet“ oder „+1“ ausgelöst werden können, muss der Nutzer (das sind Sie) zunächst auf den entsprechenden grau unterlegten Button klicken und ihn aktivieren („Aktivierungsklick“). Mit einem zweiten Klick kann der Beitrag dann anderen Nutzern (Freunden) empfohlen werden („Empfehlungsklick“). Was passiert nach dem Aktivierungsklick? Das kommt darauf an, welches Social Media Portal verknüpft wird.
Facebook
Nach Auslösen des Aktivierungsklicks erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer mit einer bestimmten IP-Adresse (die IP-Adresse ist – bildlich gesprochen – die Postanschrift eines Rechners) in diesem Moment unsere Internetseite aufruft. Ist der Nutzer zeitgleich bei Facebook eingeloggt, kann der Besuch unserer Internetseite dem Facebook-Konto des Users zugeordnet werden. Den Zweck und den Umfang der Datenerhebung, die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook, sowie die Rechte der Nutzer ergeben sich aus den Datenschutzhinweisen („Datenverwendungsrichtlinien“) von Facebook. Diese sind gegenwärtig abrufbar unter: http://de-de.facebook.com/privacy/explanation.php .
Beachten Sie, dass die Voreinstellungen der Facebook-Optionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre keinen geeigneten Schutz sicherstellen und Sie die Privacy Settings gegebenenfalls manuell anpassen müssen.
Twitter
Nach Auslösen des Aktivierungsklicks wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen dem Browser des Users und dem Twitter-Server hergestellt. Vom Twitter-Server werden Daten abgerufen, die erforderlich sind, um das Plugin auf unserer Internetseite darzustellen. Des Weiteren werden Daten an die Twitter-Server weitergeleitet, welche Informationen über Ihren Besuch auf unserer Internetseite enthalten. Wenn der Nutzer den „tweet- Button“ anklickt, während er in seinem Twitter-Account eingeloggt ist, werden die Inhalte unserer Seiten auf dem Twitter-Profil des Users (das sind Sie) verlinkt. Dadurch kann Twitter den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Die Betätigung des „follow-Buttons“ wird ebenfalls dem Profil des Users (das sind Sie) sowie dem Profil desjenigen, dem gefolgt werden soll zugeordnet. Informationen zur „follow“ Funktion bei twitter können Sie einsehen unter: https://support.twitter.com/articles/14019-faqs-about-following#
Den Zweck und den Umfang der Datenerhebung, die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch twitter, sowie die Rechte der Nutzer ergeben sich aus der Datenschutzerklärung von Twitter. Informationen finden Sie unter http://twitter.com/privacy
Bitte beachten Sie, dass Sie die Möglichkeit haben, Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter in Ihren dortigen Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings zu verändern.
Google „+1“

Nach Auslösen des Aktivierungsklicks erhebt Google ausweislich seiner Datenschutzhinweise über den Button bei jedem Besucher “einige Daten über den Besuch des Users zu Systemwartungs- und Fehlerbehebungszwecken”. Nach Angaben von Google werden die Daten “nicht nach individuellen Profilen, Nutzernamen oder URLs strukturiert” und nach zwei Wochen gelöscht. Betätigt der User die „+1“-Schaltfläche während er bei Google+ eingeloggt ist, erfasst Google über das Google-Profil Informationen über die vom User empfohlene URL, seine IP-Adresse und andere browserbezogene Informationen, damit die „+1“-Empfehlung gespeichert und öffentlich zugänglich gemacht werden kann. Unter der nachstehenden Internetadresse finden sich die Datenschutzhinweise von Google zur „+1“-Schaltfläche mit näheren Informationen zur Erfassung, Weitergabe und Nutzung von Daten durch Google, zu den Rechten des Users sowie zu den Profileinstellungsmöglichkeiten: https://www.google.com/intl/de/+/policy/+1button.html

Ihr Ansprechpartner

Mail: drees (at) hdm-stuttgart.de
T. 0711 – 8923 2292

Hochschule der Medien
Ursula Drees 
Nobelstr. 10
70568 Stuttgart